logo Donnerstag, 23.01.2014
Besucherinfo

Eisenkunstguss Museum

Das Haus vis-à-vis der NordArt geht auf die Büdelsdorfer Unternehmerin und langjährige Chefin der Carlshütte Käte Ahlmann (1890 – 1963) zurück, die das Museum in den 1960er Jahren für ihre umfangreiche Gusseisen-Sammlung stiftete. 2016 wurde das Museum nach einer umfangreichen Modernisierung wiedereröffnet. In reduzierter Zahl und eingebettet in eine aufregende Szenografie rücken die Exponate in ein neues Licht. Ein Medienguide – der Compagnon, der den Besucher auf seinem Rundgang begleitet – geht auf unterschiedliche inhaltliche Ebenen ein, die in den Räumen selbst nicht vermittelt werden können. Zusätzliche interaktive und Hands-on Stationen erschließen den interdisziplinären und spielerischen Ansatz.

Öffnungszeiten: Di.-Sa. 12-17 Uhr, So. 10-17 Uhr

Eisenkunstguss Museum Büdelsdorf
Ahlmannallee 5
24782 Büdelsdorf
Tel.: 04331-433 70 22
service@landesmuseen.sh

www.schloss-gottorf.de/eisenkunstguss-museum


Kooperation mit der NordArt:

Die NordArt und das Eisenkunstguss Museum haben über die Geschichte der Carlshütte eine enge Verbindung. Seit diesem Sommer besteht deswegen eine Kooperation zwischen beiden vollkommen unterschiedlichen Kulturangeboten. BesucherInnen des Eisenkunstguss Museums, die an der Kasse ihr in diesem Jahr erworbenes NordArt-Ticket vorzeigen, erhalten freien Eintritt.