logo Donnerstag, 23.01.2014
Über die NordArt

NordArt-Preis & Publikumspreis

NordArt Preis

Der mit 10.000 Euro dotierte NordArt-Preis wird seit 2010 von Hans-Julius Ahlmann und seiner Frau Johanna Ahlmann (ACO Gruppe) gestiftet. Jährlich wird ein Künstler ausgezeichnet mit dem Ziel die Kunst- und Kulturszene zu beleben. Der Preisträger wird im September im Rahmen der "Langen Nacht der Lichter" bekannt gegeben und ist zur erneuten Teilnahme an der NordArt eingeladen. Die Preisverleihung findet bei der NordArt Eröffnung im Folgejahr statt.

NordArt Publikumspreis

Die Besucher der NordArt haben die Möglichkeit, für ihren Lieblingskünstler ihre Stimme abzugeben.
Der Publikumspreis wird im September im Rahmen der „Langen Nacht der Lichter“ verliehen. Auswertung der Stimmen findet eine Woche vor der Preisbekanntgabe statt, die drei Publikumsfavoriten werden benachrichtigt und zur Preisverleihung eingeladen. Die Publikumspreise sind je mit 1.000 Euro dotiert und mit der Einladung zur Teilnahme an der NordArt im Folgejahr verbunden.

NordArt Preis 2017

Jörg Plickat (Deutschland)

Offizielle Preisverleihung findet am 09.06.2018 zur Eröffnung der NordArt 2018 statt

Weitere Informationen

Jörg Plickat
„Helping Hands, Homage to Humanity“, 2017, Cortenstahl, 350 x 600 x 250 cm
Jörg Plickat
„Helping Hands, Homage to Humanity“, 2017, Cortenstahl, 350 x 600 x 250 cm
Preisverleihung am 23.09.2017: von links: Hans-Julius Ahlmann (Gastgeber im Kunstwerk Carlshütte), Varol Torpaç Juan Zaft (stellvertretend für Xu Bing), Jörg Plickat, Rike (Stellvertretend David Černý), Johanna Ahlmann (Gastgeberin im Kunstwerk Carlshütte)
Xu Bing
Xu Bing
„PHÖNIX I–II“, 2015, Skulpturen aus Wrackteile, 630 x 720 x 3100 cm / 470 x 860 x 3000 cm
Xu Bing
Varol Topaç
Varol Topaç
„BIR-LIK | Einheit“, 2017, kinetisches Objekt: Baumzweige, Metall, Elektromotoren, 136 x 430 x 40 cm
David Černý
„FACES“ 2016, Polymerharz, LEDs, Höhe: je 220 cm
David Černý
“PEGASUS (Horsepowers)” 2016, kinetische Skulpturen: glasfaserverstärktes Aluminium, Metall, je 320 x 250 x 214 cm

Biafarin Award

Für 10 junge Künstler bei der NordArt 2017 wurde das „Gold Membership Package“ zur Förderung ihrer internationalen Kunstkarriere vergeben. Das Gold Membership Package ist das beliebteste Biafarin-Angebot unter den Künstlern und beinhaltet ein Onlineprofil des Künstlers, Veranstaltugsvorschläge, Online-Verteilung, Ausstellungsanfragen und Datenmanagement des Künstlers. Biaffarin Inc ist ein kanadisches Künstlermanagement mit einem Onlineportal und einem internationalem Netwerk mit und für Künstler und Käufer. Informationen: www.biafarin.com
Für die Auswahl der 10 Preisträger wurden auch die NordArt-Publikumsstimmen berücksichtigt.

Biafarin Preisträger:

Adoni, Nir – Israel
Anvari, Ali – Iran
Bastami, Soheyl (Reza) – Iran
Baznani, Achraf – Marokko
Choo Jing, Sarah – Singapur
Díaz Gálvez, Yoel – Mexiko
Ossandón, María – Chile
Savinova, Anastasiia – Russland/Schweden
Voronina, Oleksandra – Ukraine
Zaft, Tobias – Deutschland/China


NordArt-Preis 2016

David Černý (Tschechische Republik)

Offizielle Preisverleihung findet am 10.06.2017 zur Eröffnung der NordArt 2017 statt

David Černý
„Kopf – Kafka“, 2014, Edelstahlkopf mit 38 waagerechten und sich voneinander unabhängig drehenden Lagen, H: 280 cm
„SPEEDERMAN“, 2014, Edelstahl, Elektronik, Licht, H: 400 cm

NordArt – Publikumspreis 2016

1. Preis - Liu Ruowang (China)
2. Preis - Talia Keinan (Israel)
3. Preis - Jo Kley (Deutschland)

Preisverleihung am 17.09.2016: von links: Inga Aru (Co-Kuratorin der NordArt), David Cérny (NordArt-Preis 2016), Carmit Blumensohn (Kuratorin des Israelischen Pavillons), Juan Zaft (stellvertretend für Liu Ruowang, 1. Publikumspreis), Hans-Julius Ahlmann (Gastgeber im Kunstwerk Carlshütte), Talia Keinan (2. Publikumspreis), Wolfgang Gramm (Chefkurator der NordArt), Jo Kley (3. Publikumspreis), Johanna Ahlmann (Gastgeberin im Kunstwerk Carlshütte)
Liu Ruowang
„Wölfe kommen“, 2008–2010, Stahlguss, 110-teilig, je 110 x 90 x 220 cm, „Wolfskrieger“, Bronze, Höhe: 330 cm
„Erbsünde“, 2011–2013, Bronze, 36-teilig, Höhe: 350 cm
Talia Keinan
„Stain“, 2005, Installation: Kies, Licht, Videoprojektion
„Last Watch“, 2014, Installation: Acrylzeichnung, Videoprojektion, Sound
Jo Kley
„Planet Babylon“, 2016, Carrara Marmor, 170 x 190 x 125 cm
„Dragon“, 2014, Carrara Marmor, 290 x 100 x 100 cm

NordArt-Preis 2015

Liu Yonggang (China)

Offizielle Preisverleihung am 04.06.2016 zur Eröffnung der NordArt 2016

Weitere Informationen

Liu Yonggang
„Stehendes Zeichen“, Stahl, bemalt, 380x220x149 cm |
„Embrace of Love series (1–9)“, Ink Jade (Nephrit), je 60x20x30 cm

NordArt – Publikumspreis 2015

1. Preis - JANG Yongsun (Südkorea)
2. Preis - LV Shun (China)
3. Preis - OCHIRBOLD Ayurzana (Mongolei)

Weitere Informationen

Preisverleihung am 19.09.2015: von links: Inga Aru (Co-Kuratorin), Oyuntuya Oyunjargal (Co-Kuratorin), Jang Yongsun (1. Publikumspreis), Ochirbold Ayurzana (3. Publikumspreis), Botschaftsrat Batmunkh (Botschaft der Mongolei), Johanna Ahlmann und Hans-Julius Ahlmann (Gastgeber im Kunstwerk Carlshütte, Gesellschafter der ACO Gruppe), Wolfgang Gramm (Chefkurator der NordArt)
JANG Yongsun
Aus der Serie „Dunkle Materie“, geflammter Edelstahl,
274x203x58 cm | 46x174x135 cm | 320x190x180 cm
LV Shun
„Festmahl“, Stahlguss, 250x240x1000 cm
OCHIRBOLD Ayurzana
„Der Mensch ist kein Überfluss der Erde“,
Stahl, Draht, Steine, 500x350x450 cm

NordArt-Preis 2014

AES+F (Tatiana Arzamasova, Lev Evzovitch, Evgeny Svyatsky + Vladimir Fridkes) – Russland für den Film "Allegoria Sacra" 2011-2012

Offizielle Preisverleihung am 06.06.2015 zur Eröffnung der NordArt 2015

Aktuelle Presseinformationen

Künstlergruppe AES+F (www.aesf-group.org)
"Allegoria Sacra" 2011-2012, HD Video, 39 min 39 sec

NordArt – Publikumspreis 2014

1. Preis - Confronting Anitya – China Garden (China)
2. Preis - Jovanka Stanojević (Serbien)
3. Preis - Dmitry Gutov (Russland)



Preisverleihung am 20.09.2014: von links: VVizekonsul der Russischen Föderation aus Hamburg (stellvertretend für Dmitry Gutov), Jovanka Stanojević (Serbien), Hans-Julius Ahlmann, Johanna Ahlmann, Zhu Zijuan (stellvertretend für die Gruppe Confronting Anitya)
Confronting Anitya
CHINA GARDEN – Kurator Liang Kegang (China)
Jovanka Stanojević (Serbien)
„Vater“ 2014, Mischtechnik auf Leinwand, 300x200 cm
Dmitry Gutov (Russia)
„Jupiter & Semele“ und „Tereus & Philomela“ 2013, Metall, geschweißt, je 105x85x40 cm

NordArt Preis 2013

Mit dem NordArt-Preis 2013 wurde die Rauminstallation, ein Gemeinschaftswerk von koreanische Künstlerin SINN und Wolfgang Gramm (Künstler und NordArt Kurator) ausgezeichnet.

Sinn & Wolfgang Gramm „Ohne Titel“, 2013, Rauminstallation: Malerei und Gravur auf Aluminium, indische Tinte, Holz, Naturgras

NordArt Publikumspreis 2013

1. Platz - Jovanka Stanojević (Serbien)
2. Platz - Villu Jaanisoo (Estland/Finnland)
3. Platz - Soon Mi Oh (Südkorea)



Preisverleihung am 14.09.2013: Hans-Julius Ahlmann, Wolfgang Gramm, Jovanka Stanojević, Villu Jaanisoo und Johanna Ahlmann
Jovanka Stanojević
„Mother 1 & 2“, 2010, Acryl und Pastellkreide auf Leinwand, je 240x170 cm
Villu Jaanisoo
„Hotei, einer der sieben glücklichen Götter“, 2006, Gummi, 275x210x195 cm
Soon Mi Oh
„Mirror Mask“, 2013, Rauminstallation: Spiegel, Sandstrahl bearbeitet, Stahlkonstruktion, Videoprojektion, 400x300x500 cm

NordArt Preis 2012

Mit dem NordArt-Preis 2012 wurde die Skulptur von Gheorghi Filin ausgezeichnet.

Gheorghi Filin „Segel“, 2011, Carrara Marmor, Höhe 380 cm

NordArt Publikumspreis 2012

1. Platz – Gilles T. LACOMBE (Frankreich)
2. Platz – ZHI XinXin (China)
3. Platz – SINN (Korea)



Preisverleihung: Gilles T. Lacombe mit Hans-Julius und Johanna Ahlmann (ACO Gruppe)
Gilles T. Lacombe
„The Great Ivory“, 2006-2009, Holz, Elfenbein, 120x100x550 cm
Gilles T. Lacombe
Installation „Über den Linden“, 2009, Holz, Papier
ZHI XinXin
„Love Letters“ 2010, Keramik, 200-teilig
SINN
"Paradise" 2005, Malerei und Gravur auf Aluminium, Indische Tinte, 400x500 cm

NordArt Preis 2011

Der Name des diesjährigen Preisträgers Peter Lundberg wurde in der Langen Nacht der Lichter am 17. September bekannt gegeben, die feierliche Preisübergabe fand bei der Eröffnung der NordArt 2012 statt.

Peter Lundberg "Katla", 2010, Beton, Eisenamierung, Höhe: 13 Meter

NordArt Publikumspreis 2011

1. Platz – Dan Hudson (Kanada)
2. Platz – Gerhard Mantz (Deutschland)
3. Platz – Zdeněk Šmíd (Tschechische Republik)



Von Links: Hans-Julius Ahlmann (ACO Gruppe), Dan Hudson, Gerhard Mantz, Zdeněk Šmíd und Johanna Ahlmann (ACO Gruppe)
1. Publikumspreisträger: Dan Hudson
"News, Weather, Sports", 2010, DVD-Video_Installation 4:3. Loop, Sound, 172x115x15cm.
2. Publikumspreisträger: Gerhard Mantz
"The Left Hand of Darkness", 2008, pigmentierte Tinte auf Leinwand, 140x270
3. Publilkumspreisträger: Zdeněk Šmíd
kinetischer Skulptur: "Reiter", 1995/2010, Zinnlot, Kupfer, Sphärolithisches Gusseisen, Stahl, weichgelötet, 260x80x360

NordArt Preis 2010

Der in diesem Jahr erstmals ausgelobte NordArt-Preis ist am 18. September dem chinesischen Bildhauer Zen Chenggang zuerkannt worden. Hans-Julius und Johanna Ahlmann (ACO Gruppe), die die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung gestiftet haben, begründeten ihre Wahl damit, dass sie dem anbrechenden asiatischen Zeitalter und der im Aufbruch befindlichen chinesischen Kunst Rechnung tragen wollten. Die feierliche Preisübergabe soll zur Eröffnung der NordArt 2011 am 4. Juni 2011 stattfinden. Professor Zeng Chengang, der an der Akademie für Kunst und Design an der Tsinghua Universität in Peking lehrt, ist auf der Nord Art mit einer Lotusblüte vertreten, die symbolisch für einen immer neuen Aufbruch steht.

NordArt Publikumspreis 2010

1. Platz - Teija und Pekka Isorättyä
2. Platz - Wolfgang Stiller (Installation "Matchstick Men)
3. Platz - Hiroko



Hiroko, Teija Isorättyä, Pekka Isorättyä, Johanna Ahlmann, Hans-Julius Ahlmann
1. Publikumspreisträger: Installation "Chicharrona"
3. Publikumspreisträger: Performance "Gebet für 1000 Seelen und 1000 Kunstwerke"